Ich reise mit einem Assistenzhund. Welche Formalitäten muss ich beachten?

Solltest du auf einen tierischen Begleiter angewiesen sein, bitten wir dich sich mindestens
36 Stunden vor deiner geplanten Abfahrt mit uns in Verbindung zu setzen. Bitte fülle dazu unser Informationsformular Mobilitätseinschränkung aus und lasse uns dieses zukommen. 

 

Da wir einen Sitzplatz für deinen tierischen Begleiter blockieren müssen, können wir die Beförderung nur
garantieren, wenn der Bus nicht voll ausgebucht ist. Aus Sicherheitsgründen darf sich der Hund nicht im Gang aufhalten. Daher gilt, je früher du buchst und uns kontaktierst, desto besser.

Bitte beachte, dass du uns einen Nachweis über das erfolgreiche Ablegen einer Assistenzhundeausbildung vorgelegen musst.

Bei internationalen Reisen unterliegt die Beförderung von Blinden- oder Assistenzhunden
gegebenenfalls der Einhaltung bestimmter vorgeschriebener Formalitäten, die im Vorfeld
wahrzunehmen sind. 

 

Bei Fragen kannst du gerne unsere Hotline von Montag bis Sonntag zwischen 8:00 und 22:00 Uhr unter +49 (0) 40 822 108 80 erreichen.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
Keine Antwort gefunden Kontaktiere uns